Ist möglicherweise ein Bild von Text „48-STUNDEN-AKTION IM LANDKREIS BAUTZEN 48H AKTION BZ-H48 LANDKREIS BAUTZEN 一100! NEUER TERMIN: 24. bis 26. September 2021 NEUER ANMELDESCHULSS: 15. August 2021 Auch in diesem Jahr sind wir auf der Suche nach Jugend- gruppen, welche sich engagieren, um in 48 Stunden etwas Bleibendes zu schaffen Zeit für gemeinnützige, ökologische, soziale, kulturelle oder politische Projekte. Die Jugend kann Etwas bewegen und hier ist eure Chance, dabei સા sein. Meldet euch direkt mit diesem Flyer an: Demokratie VERANSTALTUNG WIRD VERSCHOBEN! Diese Maßnahme mitfinaruiert duich Steuermittel Grundage les Abgeordneten sichsischen beschlossenen Haushaftes Ostsächsische Kreissparkasse Sparkasse Dresden Bautzen Demokratie www.48h-bautzen.de“

 

Schulsozialarbeit Cunewalde präsentiert: Film zur Werkschau "Naturentdecker Wald" im Bauwagen im Rahmen 48H Aktion 2020 im Landkreis Bautzen

Wir freuen uns darüber den Film zur Ausstellung, welche am 16.10.20 im Bauwagen der Grundschule "Friedrich Schiller" in Cunewalde eröffnet wurde, nun auch öffentlich präsentieren zu können. Herzlichen Dank an alle Akteur*innen und Eltern an dieser Stelle!

Der Film ist hier zu sehen:

https://www.instagram.com/p/COOAnhJqn1K/

und auf Facebook:

https://www.facebook.com/100064918373330/videos/128812225959389/

Cunewaldes Bürgermeister Thomas Martolock überreichte am 16. Oktober 2020 gemeinsam mit unserer Kollegin Julia Wnetrzak( mobile Jugendarbeit,Valtenbergwichtel e.V. ) den Pokal für das gelungene Projekt " Naturentdecker Wald" im Rahmen der 48h-Aktion des Landkreises Bautzen.

Auch dieses Jahr wenden wir uns im Rahmen der 48h -Aktion als Team Schulsozialarbeit Cunewalde noch spontan an euch , denn am 30.04.21 ist Bewerbungsfrist.

48-Stunden-Aktion – Pro Chance – Mobile Jugendarbeit Bautzen

Falls ihr noch eine tolle Idee habt, meldet euch gern bei uns. Ihr könnt auch eine Gruppe bilden, die zusammen was auf die Beine stellt.🤜🤛 Anbei einige Informationen zur Aktion und Bewerbung:
https://www.saechsische.de/bautzen/48-stunden-aktion-landkreis-bautzen-anmeldung-projekte-arbeiten-5372632.html

Der Link zur Homepage der 48h-Aktion 🥳 https://www.48h-bautzen.de/
Anbei noch ein tolles Erklärvideo von unseren mobilen Wichteln zur 48h-Aktion.👍
https://youtu.be/GxuHa7E4TcE

 

Schulsozialarbeit Cunewalde präsentiert: #osterferien_digital 

 

 

 Präsentation der Ergebnisse des Projektes #winterferien_digital

„Zeit der Stille“ - Kinder und Jugendliche werden im Lockdown kreativ

Im Rahmen des Projektes #winterferien_digital, eine Idee der Schulsozialarbeiterinnen Ireen Friedrich und Elisabeth Herold des Vereins Valtenbergwichtel e.V.,  sind bemerkenswerte audiovisuelle Werke mit Kindern und Jugendlichen in der Gemeinde Cunewalde entstanden, deren Ergebnisse nach und nach auf verschiedenen Plattformen wie z.B. Instagram und YouTube veröffentlicht werden.

Ziel des Projektes war es, durch kreative Angebote in virtuellen Räumen wieder Kontakt zu den Kindern und Jugendlichen herzustellen und zu erfahren, wie sie sich in dieser ungewöhnlichen Zeit fühlen. Wie gestalten sie ihren Tag? Was ist für sie anders? Was fehlt ihnen? Aber es ging auch darum, den Blick für das Schöne zu öffnen und um die Frage, was sie in dieser Zeit besonders genießen.

In drei verschiedenen Workshops, einem Videoprojekt, einem Hörspiel und einem Gitarrenkurs, konnten  Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 17 Jahren schöpferisch tätig sein. Digitale Medien wurden als Werkzeug kennengelernt und nicht nur als Benutzeroberfläche für den Konsum diverser Angebote im Netz genutzt.

Aus dem ersten Tag des insgesamt dreitägigen Projektes  resultierte ein Video aus verschiedenen Clips geschnitten, die mit dem Smartphone aufgenommen wurden. Ergebnis ist ein kurzer Dokumentarfilm von Kindern aus den Gemeinden Cunewalde und Neudörfl (Vogtlandkreis). Aus einzelnen Bausteinen wurde ein Gemeinschaftswerk geschaffen. Die Kinder setzten sich mit dem Thema "Lockdown" auf eine kreative und sensible Art und Weise auseinander und das, ohne sich dabei persönlich zu begegnen. Die Begleitung fand während der Umsetzung über Zoom statt - eine Plattform, die einige Kinder noch nie zuvor benutzt hatten. Sie wurde nun Ort des Kennenlernens und Wiedersehens, zu einem Ort des Austausches und Lernens. Neben den Werkzeugen rund um den Videofilm erhielten die Kids wichtige Hinweise zum Datenschutz und zur Selbstdarstellung im Internet. Sie unterstützten sich gegenseitig und konnten sich nach langer Zeit wieder sehen und miteinander reden.

Das Hörspielprojekt am zweiten Tag wurde in einer WhatsApp-Gruppe von Cheyenne Wawrocki, einer 17-Jährigen Cunewalderin angeleitet. Sie bat die Teilnehmerinnen, sich das Werk „Karneval der Tiere“ von Camille Saint-Saëns anzuhören und sich jeweils eine Tierfigur auszuwählen und dieser Eigenschaften zuzuschreiben. Auf dieser Grundlage schrieb sie eine Kurzgeschichte: „Der Kuckuck und die Elefantendame“. Sie ließ die Teilnehmerinnen ihre Tierfiguren einsprechen, nahm selbst die Rolle der Erzählerin ein und schnitt aus den einzelnen Sequenzen ein Hörspiel.

Am letzten Tag von #winterferien_digital bot Lothar Gärtig, Gitarrist und Komponist aus Görlitz, einen Online-Gitarrenworkshop auf Skype an, eine Plattform, über die er in dieser Zeit auch seine Schüler und Schülerinnen der Musikschule Görlitz unterrichtet. In diesem Kurs konnten sich die Teilnehmerinnen, die bereits ein eigenes Instrument besitzen, von ihm anleiten lassen. Grundlegendes, wie z.B. der Dreiklang - und Akkordaufbau sowie basale Anschlags- und Rhythmusmuster konnten gemeinsam erarbeitet werden.

Aufgrund des digitalen Charakters des Workshops konnten auch andere Kinder und Jugendliche aus Sachsen daran teilnehmen. Dadurch erfuhr das Projekt #winterferien_digital eine Öffnung nach außen. Vielleicht sehen wir demnächst einen Dokumentarfilm über den Wald und die Hörspiel- sowie Gitarrengruppe liefern den passenden Soundtrack dazu? Denn die Akteure und Akteurinnen treffen sich auch im Anschluss an dieses Projekt weiterhin in Arbeitsgemeinschaften und sind in den Genuss gekommen, ihren Ideen Gestalt zu geben.

Wir sind begeistert von diesem Ergebnis und gleichermaßen berührt von den Aussagen der Kinder und Jugendlichen. Die Erfahrung mit der Begegnung in virtuellen Räumen in  der „Zeit der Stille“ zeigt uns, es steht nicht alles still - Kreativität, Phantasie, Engagement, Herzblut und vor allem den Mut, sich vor einer Kamera zu öffnen und seine Gedanken mit der Welt zu teilen. Das haben die Kinder und Jugendlichen geschafft. So konnte das weitere Projektziel, ein Gemeinschaftsgefühl herzustellen, erreicht werden.

 Ireen Friedrich, Grundschule "Friedrich Schiller" Cunewalde

 Elisabeth Herold, Oberschule "Wilhelm von Polenz" Cunewalde

 Schulosozialarbeit Valtenbergwichtel e.V.

 

Die audiovisuellen Werke des Projektes #winterferien_digital können demnächst auf diesen Kanälen betrachtet werden:

Unter diesem Link: #winterferien_digital

oder hier:

# Kanal des Vereins Valtenbergwichtel e.V. - YouTube: Wichtel Channel

# Kanal des Teams Schulsozialarbeit der GS „Friedrich Schiller“ , OS „Wilhelm Polenz“ in Cunewalde - Instagram: @schulsozialarbeitcunewalde

# Kanal Schulsozialarbeit Grundschule „Friedrich Schiller: www.gs-cunewalde.de

 

 

Liebe Schüler und Schülerinnen, liebe Lehrkräfte, liebe Eltern,

meine Kollegin Ireen Friedrich  und ich haben uns im Lockdown Gedanken darüber gemacht wie wir uns alle besser erreichen können und welche Plattformen dafür geeignet erscheinen. Dafür haben wir eine Videobotschaft gedreht.

Außerdem wollen wir trotz Schließung der Jugendhäuser ein digitales Winterferienprogramm anbieten. Auf unserem Instagramkanal  und auf YouTube kann das Video bereits gesehen werden. Es folgen in den nächsten Tagen weitere Informationen.

 

Über diese Kanäle sind wir erreichbar:

Schulsozialarbeiterin Ireen Friedrich 
Grundschule "Friedrich Schiller",Cunewalde:

Telefon: 0151 - 74 11 58 20 (WhatsApp, Signal, SMS)
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Schulsozialarbeiterin Elisabeth Herold
Oberschule „Wilhelm von Polenz“,Cunewalde :

Telefon: 0151 40903613 (WhatsApp, Telegram, Signal, SMS)
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Gemeinsame Kanäle:

Instagram: schulsozialarbeitcunewalde

discord - Unser Virtuelles Jugendhaus: www.discord.gg/EpDEUxN 

Informationen zum digitalen Winterferienprogramm:

Anmeldung bis zum 02.02.21 

4 Angebote/ 3 Tage:
03.02.21 - 05.02.21

-Hörspielprojekt Anmeldung bei Cheyenne /ihr Instagramkanal:
https://www.instagram.com/chey_lau/

-Videoprojekt über Discord oder alternative Programme 

-Gitarrenworkshop über Discord, Skype, oder Zoom

-Digitaler Spieletag über Discord

Anmeldungen hier:
Discord Schulsozialarbeit Oberschule Cunewalde: 

#winterferien_digital:  https://discord.gg/cpBvR8pbuS

oder über unseren anderen Kanäle (siehe oben)
Bitte teilen und teilnehmen:) Wir freuen uns auf Ideen und Anregungen!

Herzliche Grüße
Ireen Friedrich und Elisabeth Herold
Schulsozialarbeit Valtenbergwichtel e.V.

 

 

Liebe Schüler*innen, 

das Coronavirus hat unser gesamtes Leben ganz schön durcheinander gebracht. Nicht nur in der Schule ist jetzt vieles anders, auch zu Hause.  

Viele von den neuen Herausforderungen versetzen unseren Körper automatisch in einen Stresszustand. 

Es ist also völlig normal, wenn: 

- du Angst empfindest, krank zu werden

- du dich um deine Familie und Freunde sorgst

- dich die vielen unterschiedlichen Meinungen zum Covid19-Virus verwirren

- dir zu Hause auch mal die Decke auf den Kopf fällt

- du gereizter bist oder dich auch manchmal einsam fühlst

Solche und ähnliche Gedanken, die euch in dieser Zeit begegnen, sind völlig normal und ebenso, dass sie euer Gefühlsleben beeinflussen.

Es ist mutig und sinnvoll, sich diesen Gefühlen zu stellen. Denn wenn man die Angst äußert, kann man sie besser bewältigen.  

Bei allen Fragen und Gedanken, die euch zu diesem Thema bedrücken und bewegen, bin ich als Schulsozialarbeiterin  für euch da. Ihr könnt mich unter folgender Telefonnummer und auf anderen sozialen Plattformen erreichen: 

Tel: 0151-40 90 36 13 (dort auch über WhatsApp und Signal erreichbar)

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Instagram: schulsozialarbeitcunewalde

discord - Unser Virtuelles Jugendhaus: www.discord.gg/EpDEUxN                                                                                                                                          

 Elisabeth Herold

 Schulsozialarbeit Valtenbergwichtel e.V.

Wenn ihr wissen wollt, was ihr selber gegen Stress tun könnt, dann schaut doch mal rein unter: www.valtenbergwichtel.de 

     

 

Ergebnisse der Befragung von 222 Schülern und Schülerinnen im Rahmen der Schulsozialarbeit im September 2020

Liebe Schüler und Schülerinnen, liebe Eltern, liebe Lehrer und Lehrerinnen,

endlich ist es soweit: die Ergebnisse der Umfrage im September 2020 werden veröffentlicht.

Erst einmal vielen Dank für die rege Beteiligung an der Befragung! 222 Kinder und Jugendliche aus allen Klassenstufen haben ihre Bedürfnisse und Wünsche hinsichtlich der Unterrichts- und Pausengestaltung sowie des Klassenklimas und des zwischenmenschlichen Umgangs geäußert und schaffen damit eine wichtige Arbeitsgrundlage für mich.

Den Ergebnissen sei gleich vorangestellt, dass ich jeden Wunsch und jede Äußerung gelesen habe und auch ernst nehme. Allerdings können nicht alle Wünsche erfüllt werden. Das hat mehrere Gründe: Wir leben nicht in einem luftleeren Raum, wir leben in einer demokratischen Gesellschaft mit Werten und Normen, die ausgehandelt wurden, um einen sozialen Konsens zu schaffen - um gut miteinander auszukommen. Auf schulischer Ebene bedeutet das, vereinbarte Regeln in einer Hausordnung festzuhalten. Wenn also der Wunsch besteht, etwas zu verändern, dann geschieht das zunächst in einem Dialog und in Aushandlungsprozessen mit allen Beteiligten. In diesem Fall habe ich die Gesamtergebnisse in der Dienstberatung den Lehrern und Lehrerinnen vorgestellt. Eine Änderung der Hausordnung ist durch Beschlüsse in der Schulkonferenz möglich. 

Einzelne, die sich also in den Ergebnissen nicht genügend berücksichtigt fühlen, haben jederzeit Gelegenheit, ihre Ideen, ihre Anliegen und auch Kritik an mich heranzutragen: persönlich, telefonisch oder schriftlich. Wir finden eine Lösung oder kommen wenigstens in ein Gespräch. Dadurch können wir alle unsere Perspektiven erweitern. Ihr seid Schöpfer eurer Welt! Ich unterstütze euch gern dabei!

Herzlichst

Elisabeth Herold

Schulsozialarbeit, Valtenbergwichtel e.V.

 

Was war der Anlass für die Befragung ?

  • Neue Stellenbesetzung im Arbeitsfeld Schulsozialarbeit an der Oberschule Cunewalde
  • Untersuchung diente dazu, Schüler*innen und Lehrer*innen besser kennenzulernen und deren Bedürfnisse zu analysieren
  • Wertschätzende und offene Grundhaltung, durch den Freiraum, der für die Beantwortung des teiloffenen Fragebogens gegeben wird
  • Auf der Grundlage der Ergebnisse lassen sich pädagogisch sinnvolle Angebote konzipieren und umsetzen

 

Wie ist der Fragebogen aufgebaut ?

  • Der Untersuchungsgegenstand besteht im Wesentlichen aus drei Fragen, die in einem teiloffenen Fragebogen festgehalten wurden:
  • Die 1. Frage beleuchtet das Allgemeine Wohlbefinden der Schüler*innen an der Schule (Sowohl im Unterricht als auch in den Pausen) und was dafür aus ihrer Sicht notwendig ist
  • Die 2. Frage untersucht, inwieweit diese Wünsche bzw. Bedürfnisse schon erfüllt wurden
  • In der 3.Frage geht es um die konkreten Angebote, die im Rahmen von Schulsozialarbeit möglich sind
  • Am Ende des Fragebogens haben die Schüler*innen noch Platz für eigene Anmerkungen, Ideen oder Wünsche
  • Die Befragung erfolgt anonym und auf freiwilliger Basis

 

Vorstellung der Ergebnisse aller Klassen (Auswahl):

 

 

 

 Wie reagiere ich auf eure Wünsche? 

  • Projekte in den Klassen  können auf Wunsch zu verschiedenen Themen angeboten werden: Alkohol, Rauchen, Sexualität, Soziales Kompetenztraining, Medien, Kunst-und Musikprojekte
  • Einzelfallhilfe für Schüler*innen : Beratung, Begleitung und Vermittlung
  • Jugendtreff in Cunewalde etablieren: Wünsche in die Planung aufnehmen, Ferienprojekte und Angebote konzipieren in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Cunewalde, Kooperationspartner*innen und den Kolleg*innen der mobilen Jugendarbeit, Valtenbergwichtel e.V.- hier wird es eine "Ideenwerkstatt" geben, in der ihr mitgestalten könnt und dem Jugendtreff neues Leben einhaucht (Termine werden bekannt gegeben)
  • Angebote im Zeitrahmen der GTA : Theaterprojekt geplant
  • "Bewegte Pause“ (Bewegungs- und Spielangebote) 
  • Kooperationsprojekte und Gemeinwesenarbeit: Kontakt zu Beratungsstellen, Vereinen u.a. herstellen, 48-Stunden-Aktion, Schulische Traditionen begleiten und unterstützen: Sponsorenlauf, Grundschultag, Schülerrat etc.

 

Aktuelle Projekte und Angebote:

  • Medienprojekt zum Umgang mit dem Smartphone Klasse 5
  • Soziales Kompetenztraining (kann für alle Klassen konzipiert werden)
  • Nachmittagsangebote im Jugendtreff Cunewalde
  • Ferienprogramme im Jugendtreff Cunewalde (vorerst geschlossen bis zum 08.Januar 2021)
  • Einzelfallhilfe
  • punktuelle Unterstützung im Schulclub
  • "Bewegte Pause"
  • Kooperationsprojekte in und mit der Grundschule "Friedrich Schiller" in Cunewalde im Rahmen der Schulsozialarbeit 

 

                                                      

48-Stunden-Aktion – Pro Chance – Mobile Jugendarbeit Bautzen 48H AKTION fällt aus!

 

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

unsere geplante 48h Aktion "Bäume pflanzen am Czorneboh" fällt in diesem Herbst leider aus! Laut neuer Coronaschutzverordnung sind Exkursionen und Kooperationsprojekte nicht gestattet.

 

 "Aufgeschoben ist nicht aufgehoben"

Wir sind optimistisch und hoffen auf den Frühling!

 

 

 Impressionen aus dem Herbstferienprogramm im Jugendtreff Cunewalde

Es wurde im wahrsten Sinne des Wortes bunt:  ob gesprüht , gesprenkelt oder einfach auf die Leinwand geschleudert - beim Actionpainting ging es zur Sache während wir beim Tape-Art-Workshop die Wände oder Holzplatten mit Gewebeklebeband gestalteten und ein Werbeschild für unseren Club erstellten. Kreative Köpfe bewiesen zudem bei unserem Bandworkshop, dass sie neben all den anderen Ideen auch noch musikalisch sind. Zwei Tage probten Schüler*innen aus Grund- und Oberschule mit dem erfahrenen Musiker und Komponisten Lothar Gärtig (Musikschule Görlitz). Ergebnis war ein harmonischer Zusammenklang und damit wohlmöglich der Auftakt zur Gründung einer eigenen Jugendclub-Band. Außerdem wurden Ideen gesammelt wie der Treff weiter gestaltet werden kann und welche Angebote gewünscht sind: Von einer Lesenacht über Lagerfeuer bis hin zu einem eigenen Filmworkshop ist alles dabei. Wir brauchen noch mehr Ideen und Kinder und Jugendliche, die den Jugendclub mit Inhalt füllen. Also meldet euch gern bei mir, sprecht mich an, wenn ihr mitmachen wollt. Alle neuen und alten Beiträge könnt ihr auch auf Instagram verfolgen:

https://www.instagram.com/schulsozialarbeitcunewalde/?hl=de

Aufgrund der aktuellen Coronaschutzverordnung hat der Jugendtreff als offene Einrichtung bis auf Weiteres geschlossen. Allerdings sind wir donnerstags und freitags von 15:00-18:00Uhr für eine kleine feste Gruppe Schüler*innen vor Ort. Kontaktaufnahme und Anfragen bitte persönlich, unter meiner Telefonnummer (auch gern über WhatsApp ) ,per Mail oder über Instagram:

Mobil: 0151 40903613

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Instagram: schulsozialarbeitcunewalde

 

 

 

 

 

  

 

 

 

 

Kooperationsprojekt "Naturentdecker Wald" in der Grundschule "Friedrich Schiller"

Am 16.10.20 stellten die Akteure des Naturprojektes "Naturentdecker Wald" ihre Werke im Bauwagen der Grundschule "Friedrich Schiller" in Cunewalde aus. Viele Wochen haben sich die Kinder mit dem Thema "Wald" auseinandergesetzt und den Bauwagen verwandelt. Zunächst war aufgrund der Coronapandemie die Besichtigung leider nur für Eltern und Akteure von 15:00Uhr - 16:00Uhr zugelassen. Cunewaldes Bürgermeister Thomas Martolock überreichte gemeinsam mit unserer Kollegin Julia Wnetrzak (mobile Jugendarbeit, Valtenbergwichtel e.V. ) den Pokal für das gelungene Projekt " Naturentdecker Wald" im Rahmen der 48h-Aktion des Landkreises Bautzen an der Grundschule "Friedrich Schiller"

Wir haben die Ausstellung allerdings in bewegten Bildern dokumentiert, um Sie und euch so daran teilhaben zu lassen. Die Fotos und Videos sind auf unserem neuen Instagramkanal zu finden:

https://www.instagram.com/schulsozialarbeitcunewalde/?hl=de


Bei diesem Projekt handelte es sich um eine Kooperation der Schulsozialarbeiterinnen des Valtenbergwichtel e.V. der Grundschule und Oberschule Cunewalde.

Wir sind stolz auf unsere Schüler und Schülerinnen. Herzlichen Glückwunsch ?

 

 

     

     

 

 


Wir begrüßen ganz herzlich

Frau Herold

als unsere neue Schulsozialarbeiterin.

Schulsozialarbeit an der Oberschule „Wilhelm von Polenz“

Wer ?                                                                                                                                              

 

Mein Name ist Elisabeth Herold, geboren in Plauen (Vogtland) und aufgewachsen in der östlichsten Stadt Görlitz, habe ich zunächst eine Ausbildung zur Floristin in Hamburg absolviert und später an der Hochschule Zittau/Görlitz „Soziale Arbeit“ studiert. Nach mehreren Jahren beruflicher und ehrenamtlicher Erfahrung in der künstlerisch-ästhetischen Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen, habe ich mich entschieden in Düsseldorf den Master „Kultur, Ästhetik, Medien“ zu studieren. Anschließend arbeitete ich über drei Jahre als Schulsozialarbeiterin bei der Stadt Leverkusen sowie ein Jahr im Jugendzentrum „Bunker“. Dort war ich für die Anliegen von  Kindern und Jugendlichen im Alter von 11 - 18 Jahren zuständig. Es war eine intensive und bereichernde Zeit, in der nicht nur Probleme bearbeitet wurden, sondern viele gemeinsame Projekte in den Bereichen Musik, Theater, Kunst und Medien entstanden sind. Im August 2020 kehrte ich zurück in die Heimat  und bin seitdem für den Verein Valtenbergwichtel e.V. als Schulsozialarbeiterin an der Oberschule Cunewalde tätig. Ich freue mich auf die zukünftige Zeit in Schule und Gemeinde und auf eure und Ihre Ideen und Impulse, auf ein gemeinsames Lernen und Wachsen.

„Jeder Augenblick im Leben ist ein neuer Aufbruch, ein Ende und ein Anfang, ein Zusammenlaufen der Fäden und ein Auseinandergehen.“

Yehudi Menuhin

Für Wen ?

Für euch Schüler*innen bin ich da mit einem offenen Ohr für Sorgen und Nöte in und außerhalb der Schule aber auch für Wünsche, Träume und Visionen , bei deren Erfüllung ich unterstützend, beratend, begleitend und vermittelnd zur Seite stehe. Außerdem freue ich mich über eure Ideen für gemeinsame Projekte in und außerhalb der Schule.

„Das Individuum im Menschen verlangt Anerkennung und möchte nicht nur eine Nummer sein, die nur eine ganz bestimmte, enge Funktion zu erfüllen hat.“

Yehudi Menuhin

Für Eltern und für Lehrer*innen nehme ich ebenfalls  eine unterstützende, beratende und vermittelnde Funktion ein und freue mich auf eine sich gegenseitig anregende Zusammenarbeit. Ihre Perspektive ist mir wichtig!

„Du siehst nicht wirklich die Welt, wenn du nur durch dein eigenes Fenster siehst:“

Sprichwort aus der Ukraine

Wo ?

Mein Büro befindet sich im Raum 3.2 in der 3.Etage der Oberschule. In den Pausen bin ich im Schulhaus oder auf dem Schulhof anzutreffen.

Wann?

Ich bin täglich von 07:00 Uhr - 15:00 Uhr vor Ort. Allerdings behalte ich mir vor, diese Zeiten an die Bedürfnisse von Schüler*innen, Lehrer*innen und Eltern anzupassen und habe gelegentlich Termine außer Haus.

Deswegen bitte ich Sie und euch darum, mich anzusprechen und, gern auch außerhalb der oben genannten Zeiten, Termine mit mir zu vereinbaren, damit wir den Weg zueinander finden.

Was ?

Schulsozialarbeit unterstützt Schüler*innen im Prozess des Heranwachsens, der Persönlichkeitsentwicklung und bei schulischen oder persönlichen Herausforderungen, mit dem Ziel einer erfolgreichen Alltagsbewältigung.

Arbeitsfelder in der Schule:

  • Einzelfall- und Gruppenarbeit
  • Präventions- und Projektarbeit
  • Freizeitpädagogische Angebote im Nachmittagsbereich und in den Ferien

Schulsozialarbeit an dieser Schule liegt in der Verantwortung von Valtenbergwichtel e.V., einem anerkannten Träger der Kinder- und Jugendhilfe, welcher unter anderem mit Schulsozialarbeit an den Standorten Neukirch, Sohland, Wilthen und Cunewalde vertreten ist.

Weitere Angebote und Projekte des Vereins sind auch hier zu finden:

www.valtenbergwichtel.de

Schulsozialarbeit bietet einen vertrauensvollen Schutzraum unter Einhaltung der Schweigepflicht und des Datenschutzes durch die Fachkraft.

Die Basis für die gemeinsame Arbeit bildet die Freiwilligkeit der Schüler*innen.

Wie?

Ich bin während meiner Dienstzeiten mündlich (wenn anwesend) telefonisch und per E-Mail zu erreichen:

Mobil: 0151 40903613

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ich freue mich darauf, die Schule, euch und Sie näher kennenzulernen und wünsche  allen einen erfolgreichen und gesunden Start ins neue Schuljahr!

Elisabeth Herold

 

 

 

 

Gäste

Aktuell sind 11 Gäste und keine Mitglieder online

Login