Wir Schüler aus der Klassenstufe 9 waren vom 24.03.19 bis zum 31.03.19 in Broadstairs.

Zusammen mit den Schülern aus Sohland, Elstra und Radibor fuhren wir 19 Stunden mit dem Bus nach England, seufz‘, denn wir hatten unsere Fähre verpasst und die nächste war natürlich ausgebucht. So mussten wir bis kurz vor 22.00 Uhr warten. Als wir ankamen, warteten  unsere Gastfamilien schon auf uns.
Am Montag ging es um 9 Uhr in der Schule los. Dort absolvierten  wir zuerst einmal einen Test, der uns am nächsten Tag unser Level sagte und uns in unsere Gruppen einteilte, in denen wir dann die ganze Woche gemeinsam mit Schülern aus Spanien und Italien lernten.
Nachmittags haben wir alle zusammen ein Quiz gelöst. Dafür sind wir kreuz und quer durch Broadstairs gelaufen. Abends waren wir alle bei Folksinging, wo wir alle mit einer Band zusammen gesungen haben.
Am Dienstag hatten wir früh wieder Unterricht. Genau wie auch Mittwoch, Donnerstag und Freitag. Um 14 Uhr sind wir dann an der Küste entlang nach Ramsgate gelaufen. Dort haben wir uns ein bisschen umgesehen und sind dann wieder zurückmarschiert.
Am Abend hatten wir Barn Dance. Das war extrem lustig, da wir alle zusammen getanzt haben, die Jungs mit den Mädchen. Mittwoch waren wir in Canterbury. Das war sehr schön. Dort gab es erst eine kleine Führung und dann hatten wir Freizeit zum Shoppen oder einfach ein bisschen zum Bummeln.
Abends war Drama angesagt. Da sollten wir in Gruppen Theater spielen, angeleitet von einem echten Schauspieler. Es war echt genial und wir hatten alle sehr viel Spaß.
Am nächsten Tag hatten wir früh natürlich wieder Schule und dann gab es Options. Das war  cool, da wir uns selbst in einen Kurs einwählen konnten, wie z.B. Fußball, Tennis, Arts and Crafts, Volleyball…
Am Abend war noch einmal Dancing  angesagt. Wir sind nach Margate gefahren und in eine Disco gegangen. Das war echt Mega und wir haben alle sseeehhhrrr viel getanzt und gelacht.
Am Freitag hatten wir das letzte Mal Unterricht, dann war endlich „Wochenende“ und wir sind nach Margate zum Bowling gefahren.
Am Abend hatten wir Karaoke und alle haben auch mitgemacht. Vielleicht klang es ein bisschen schief aber es war echt lustig.
Am Samstag ging es dann endlich nach London! Wir bekamen die bekanntesten Sehenswürdigkeiten in einer Führung gezeigt: Buckingham Palace, Westminster Abbey, Tower Bridge, London Eye. . . .
Mit dem London Eye sind wir gefahren und es war echt wunderschön! Wir hatten eine super Aussicht bei perfektem Wetter. Danach hatten wir Freizeit - ein bisschen Bummeln, Shoppen, Straßenkünstler beobachten oder einfach in einem kleinen Kaffee die Zeit genießen.
London ist eine sehr schöne, aber auch volle Stadt. Für Wege, wo du normalerweise 10 Minuten brauchst, musst du hier die doppelte Zeit einplanen.
Am Abend hieß es dann leider schon wieder Koffer packen und am nächsten Morgen nach der Zeitumstellung Bye Bye England.
Für mich war es auf alle Fälle eine sehr gute Erfahrung. Ich habe viel dazu gelernt von Kultur, Sprache aber auch von den Menschen dort.  Sie sind meistens sehr gut gelaunt, singen viel und verbreiten eine  gute Stimmung. Auch ist es schön, dass an unserer Schule (Kent School of English) viele Nationen in einem Klassenzimmer sitzen und sich verstehen, ohne auf das Aussehen oder die Hautfarbe zu achten.  
Diese Erfahrung zu machen, wünsche ich auch den nachfolgenden 9. Klassen.
Danke an den Förderverein, unseren Englischlehrern für die Organisation und dem Busunternehmen Schwarz.

Jenny Lehmann

  • england_1
  • england_10
  • england_11
  • england_12
  • england_2
  • england_3
  • england_4
  • england_5
  • england_6
  • england_7
  • england_8
  • england_9

Simple Image Gallery Extended

Gäste

Aktuell sind 222 Gäste und ein Mitglied online

Login