...spornten zu Höchstleistungen an!

Unsere Jüngsten ganz groß

Wie in jedem Schuljahr wird im September mit dem Schulsportfest der Lernbereich Leichtathletik abgeschlossen. Mit den Bundesjugendspielen gibt es einen deutschlandweit ausgeschriebenen Wettbewerb in dieser Sportart. Lange versprachen die Wetterprognosen keine so optimalen Bedingungen für diesen Schulhöhepunkt. Ganz anders kam es dann.

Knapp 250 Schüler fanden für diese Jahreszeit zum Meeting mit Windstille und Sonnenschein gute Bedingungen vor. Es war also angerichtet, um die Kräfte in der „Mutter aller Disziplinen“ zu messen. Zudem machte eine grundgereinigte Laufbahn Lust auf Wettkampf und Bewegung im Freien.

Wie in den letzten Jahren auch, wirkten unsere Abschlussklassen als Kampfrichter. Über die Einhaltung von Wettkampfregeln wachen, Messen, Ablesen, Ergebnisse in Wettkampflisten eintragen, alles das will gelernt sein und bedarf einer gründlichen Vorbereitung. Insgesamt erledigten diese Schüler diese Aufgabe, so auch die überwiegende Einschätzung der verantwortlichen Lehrer, verantwortungsbewusst.

Wir alle sahen spannende Wettkämpfe, in denen sich die meisten Athleten alles abverlangten und sich gegenseitig zu Höchstleistungen trieben. Nicht nur die zwei Schulrekorde waren es, die uns begeisterten, sondern auch der Wille, gerade bei den Ausdauerleistungen, an die eigenen Grenzen zu gehen. Insgesamt bewältigten 236 Schüler den Mehrkampf in den Sparten Sprint, Ausdauer, Wurf und Sprung. Davon erhielten 86 Schüler eine Siegerurkunde für gute Leistungen. 62 Wettkämpfer (11 mehr gegenüber 2016) erhielten die Ehrenurkunde, unterzeichnet vom Bundespräsidenten Steinmeier, für besonders herausragende Ergebnisse.

Vergleicht man die Leistungen der Jahrgänge miteinander, so erwiesen sich Luise Lempe (5a) bei den Mädchen und Tim Fiedler (5a) bei den Jungen als die überdurchschnittlichen Könner. Letztgenannter überbot die Norm zur Ehrenurkunde um sage und schreibe über 40%. Wie man in der Auswertung sieht, brauchen wir uns um unsere Nachwuchssportler keine Sorgen zu machen.

In der Klassenwertung ging es dieses Mal ganz eng zu. Hier lieferten sich die Klassen 9a, 7a und b sowie das Team der 5a ein Kopf – an – Kopf – Rennen. Ganz knapp setzten sich hier unsere Kleinsten durch. Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner.

Abschließend möchten wir noch einen großen Dank unserem Förderverein übermitteln. Mit seiner Unterstützung können wir auch unsere Besten gebührend auszeichnen.

STATISTIK:

Schulrekorde:

Klasse 9: Hannes Richter 1000m 3:08 min

Klasse 10: Paul Grünwald 1000m 2:58 min

Alle aufgestellten Bestleistungen im Weitsprung finden in der Rekordtabelle keine Berücksichtigung, da die Sprünge aus einer Absprungzone erfolgten.

Schulwertung Mehrkampf Einzel:

Jungen:

3. Maximilian Prietzel (7c)

2. Lucas Posselt (9b)

1. Tim Fiedler (5a)

Mädchen:

3. Clara Wünsche (6a)

2. Mara Nutnitschansky (5b)

1. Luise Lempe (5a)

Klassenwertung:

3. Klasse 9a

2. Klasse 7a und 7b

1. Klasse 5a

Die Sportlehrer

  • sporttag_1
  • sporttag_10
  • sporttag_11
  • sporttag_12
  • sporttag_13
  • sporttag_14
  • sporttag_15
  • sporttag_16
  • sporttag_17
  • sporttag_18
  • sporttag_19
  • sporttag_2
  • sporttag_20
  • sporttag_21
  • sporttag_22
  • sporttag_3
  • sporttag_4
  • sporttag_5
  • sporttag_6
  • sporttag_7
  • sporttag_8
  • sporttag_9

Simple Image Gallery Extended

Gäste

Aktuell sind 44 Gäste und keine Mitglieder online

Login