Was ist Schulsozialarbeit?

Schulsozialarbeit ist ein professionelles sozialpädagogisches Angebot der Kinder- und Jugendhilfe und unterstützt den Erziehungs- und Bildungsauftrag der Schule. Gemäß dem im Frühjahr 2017 geänderten Schulgesetz in Sachsen ist Schulsozialarbeit ab dem Schuljahr 2018/19 verpflichtender Bestandteil jeder Oberschule und stellt ein grundlegendes Qualitätsmerkmal für eine ganzheitlich orientierte Schule dar.

Wer kann das Angebot nutzen?

Die Schülerinnen und Schüler bilden die Zielgruppe der Schulsozialarbeit. Sie können in ihren individuell herausfordernden Lebenslagen, egal ob im persönlichen oder schulischen Bereich, Beratung und Unterstützung direkt vor Ort finden. Daneben spricht Schulsozialarbeit mit seinem Beratungs- und Unterstützungsangebot aber auch weitere Kooperationspartner wie Eltern/Erziehungsberechtigte und Lehrer/innen an.

Arbeitsfeld der Schulsozialarbeit:

Schulsozialarbeit bietet individuelle Beratung und Unterstützung in der gemeinsamen Suche nach Lösungen für schwierige Situationen mit den Ratsuchenden. Grundlegend ist dabei die Einhaltung der Schweigepflicht. Neben Beratung und Unterstützung im Einzelfall, gehören Gruppen-, Präventions-, Projektarbeit und freizeitpädagogische Angebote zum Arbeitsfeld.

Die Schulsozialarbeiterinnen stellen sich vor:

Ich bin Ireen Friedrich und arbeite seit September 2017 als Schulsozialarbeiterin unter dem Träger der Valtenbergwichtel e.V. aus Neukirch an der Oberschule in Cunewalde. Nach meinem Studium der Sozialen Arbeit an der Hochschule in Görlitz war ich in der Familienberatung in Löbau tätig. In meiner Beratungstätigkeit arbeitete ich gemeinsam mit ratsuchenden Kindern, Jugendlichen, Eltern und Pflegeeltern an ihren vielfältigsten Anliegen. In der Regel bin ich in der Schulzeit täglich an der Oberschule für alle Ratsuchenden erreichbar. Zurzeit befinde ich mich in Elternzeit.

Mein Name ist Carina Bewersdorf und ich möchte mich als Schulsozialarbeiterin des Valtenbergwichtel e.V. vorstellen. Seit Januar 2018 vertrete ich Ireen Friedrich in Ihrer Elternzeit. Nach der Erstausbildung als Mediengestalterin habe ich an der Sorbischen Fachschule für Sozialpädagogik in Bautzen meinen Abschluß als staatlich anerkannte Erzieherin erworben und im November 2017 um die Heilpädagogische Zusatzqualifikation (HPZ) erweitert. Mein nächster beruflicher Schritt wird ab Frühjar diesen Jahres die Aufnahme meines Fernstudiums in Sozialer Arbeit sein.

Wo/Wie sind wir erreichbar?

Schulsozialarbeiterin Ireen Friedrich  (in Elternzeit) 

Staatl. anerkannte Sozialpädagogin/Sozialarbeiterin (FH)

Valtenbergwichtel e.V.

Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Schulsozialarbeit

 

Schulsozialarbeiterin Carina Bewersdorf (Elternzeitvertretung)

Staatl. anerkannte Erzieherin mit HPZ

Tel.: 0151-40 90 36 13

Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Oberschule Cunewalde Raum: 3.5

Sprechzeit jederzeit nach Vereinbarung

 

Gäste

Aktuell sind 281 Gäste und keine Mitglieder online

Login