Unsere 12. Reise nach Broadstairs an der englischen Ostküste

Gemeinsam mit den Schülern der 9. Klassen aus Sohland, Elstra und Radibor starteten wir am 18.03.18, um 4.00 Uhr in der Nacht, unsere aufregende Sprachreise nach England. Bei -10°C und starken Schneeverwehungen musste sich Celeste aus dem Zieglertal erst mal aus einer Schneewehe frei schaufeln, um pünktlich in den Bus steigen zu können. Endlich konnte unsere 19-stündige Fahrt beginnen. Wir spielten, lachten, lasen, hörten Musik oder chatteten mit unseren Freunden, sodass uns die Reise gar nicht so lang vorkam. Unser Bus fuhr über Holland, Belgien an die französische Küste nach Calais. Leider waren wir etwas zu spät und erreichten unsere gebuchte Fähre nicht mehr. Nach 45 Minuten ging es endlich auf die Insel. Die Überfahrt gestaltete sich doch etwas turbulent. Der ein oder andere wollte nun von einer Kreuzfahrt nichts mehr wissen.

Am Treffpunkt holten uns unsere Gasteltern ab. Wir waren echt aufgeregt und durch die Wartezeit doch ganz schön durchgefroren. Viele bekamen gleich einen heißen Tee gekocht. Frau Schusters Gast-Oma hatte ihr sogar eine Wärmflasche in ihr Bett gelegt.

Am Montag trafen sich alle vor der Schule. Jeden Tag hatten wir von pünktlich 9.00 Uhr bis ca. 12.15 Uhr Unterricht. Wir lernten in kleinen Gruppen gemeinsam mit Schülern aus Frankreich, Spanien, Italien, Ungarn und den Niederlanden. Um sich zu verständigen, musste nun mal Englisch gesprochen werden. Doch wir stellten uns gar nicht so schlecht an und es wurde von Tag zu Tag besser.

Nachmittags machten wir viele Ausflüge. So waren wir zum Beispiel in Canterbury, der Küstenstadt Deal, in Margate zum Bowling, erkundeten Broadstairs und machten eine Strandwanderung nach Ramesgate. Shopping war natürlich zwischendurch auch mal angesagt.

Von ca. 17.00 Uhr bis 19.30 Uhr haben sich alle bei ihren Gastfamilien aufgehalten, Abendbrot gegessen, mit den Gastgeschwistern gespielt und dadurch ihr Englisch verbessert.

Um 20.00 Uhr begannen die Abendveranstaltungen, welche uns natürlich am meisten Spaß gemacht haben. Auch hier waren die Nationen bunt durcheinander gewürfelt. Ob bei der Disco, im Kino, beim Quiz- Event, bei Karaoke oder dem berühmten Barndance. Allen hat es gefallen. Beim Barndance sind wir sogar als Sieger hervorgegangen.

Nun kommen wir aber zum Höhepunkt- unsere Tagesfahrt nach London. Mann-oh-Mann ist diese Stadt gewaltig groß und natürlich Menschenmassen überall. Die Fahrt mit dem London Eye gab uns einen Einblick in diese riesige Metropole, denn man kann gar nicht alles besichtigen. In der Freizeit gingen viele shoppen, andere bestaunten die Straßenkünstler. Es war einfach überwältigend. Gegen 20.00 Uhr waren wir wieder zu Hause und nun hieß es Koffer packen und sich von den Gastfamilien zu verabschieden.

Am Sonntag, dem 26.03.18, früh 7.00 Uhr (eigentlich 6.00 Uhr, da wir die Uhren auf Sommerzeit umstellen mussten) ging es zurück nach Cunewalde, wo wir am Montag früh 2.30 Uhr ankamen.

Wir möchten uns hiermit bei unserem Busfahrer Adrian, dem Förderverein unserer Schule und den begleitenden Lehrern, Frau Schuster und Herrn Oehmcke bedanken, die uns dieses tolle Erlebnis ermöglichten. Wir können nur jedem empfehlen, sich für diese Sprachreise zu bewerben.

Die 25 Schüler der Klassenstufe 9

  • brodstairs_1
  • brodstairs_10
  • brodstairs_11
  • brodstairs_12
  • brodstairs_13
  • brodstairs_14
  • brodstairs_15
  • brodstairs_16
  • brodstairs_17
  • brodstairs_2
  • brodstairs_3
  • brodstairs_4
  • brodstairs_5
  • brodstairs_6
  • brodstairs_7
  • brodstairs_8
  • brodstairs_9

Simple Image Gallery Extended

Gäste

Aktuell sind 172 Gäste und keine Mitglieder online

Login